Reptilien

Reptilien werden heute als Haustiere immer populärer.

Damit sind alle, die mit diesen Tieren umgehen, verpflichtet auch für eine adäquate medizinische Betreuung dieser Tiere zu sorgen.

Reptilien sind nicht mit Säugetieren oder Vögeln vergleichbar.
Und –
Reptilien sind nicht gleich Reptilien!

So lassen sich Schlangen nicht mit Echsen und diese wiederum nicht mit Schildkröten vergleichen. Es ist ebenfalls ein großer Unterschied ob es sich hierbei um Wasser- oder Landschildkröten handelt. Ist das Reptil Wüstenbewohner oder lebt es in Feuchtgebieten? Wie muss es überwintert werden? Ernährt es sich pflanzlich oder braucht es Futtertiere? Welche Temperatur ist nötig? Braucht es UV-Licht? Wie viel Platz benötigt es?
Diese und noch viele andere Fragen stellen sich für alle unterschiedlichen Vertreter dieser Tiergruppe.

Besonders kritisch ist in vielen Fällen die leichtfertige Selbstmedikation und der sorglose Umgang mit Antibiotika zu sehen.
Bei einer Verdachtsdiagnose des Besitzers, die weder von einem spezialisierten Labor noch von einem fachkundigen Tierarzt bestätigt wurde, können lebensbedrohliche Fehler passieren.
Da werden unwissendlich Parasiten mit Antibiotika oder Viruserkrankungen mit Parasitenmitteln behandelt...
Dies führt nicht selten zu einer Verschleppung der eigentlichen Erkrankung, einer deutlichen Verschlechterung der Heilungschancen und damit zum Tod des Tieres.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Tier rechtzeitig an einen sachkundigen Tierarzt.

Damit wir Ihre Reptilien optimal medizinisch betreuen können, bitten wir Sie darum (wenn möglich) folgendes mitzubringen:

- genaue Angabe um was für ein Tier es sich handelt (am besten mit lateinischem Namen)
- Alter
- Herkunft
- Haltungsbedingungen (genaue Angaben zu: Terrarium, Wärme, Licht, UV-Licht, Futter, Anzahl der Tiere, Häutung, etc.)
- Eine frische Kotprobe
- Evtl. Absonderungen wie z.B. Erbrochenes

Bitte transportieren Sie Ihre Reptilien ihren Bedürfnissen entsprechend bezüglich Temperatur, geschlossener Behälter usw. um den Stress für die Tiere gering zu halten.

Bitte geben Sie bei der Terminvereinbarung an ob es sich um ein größeres Tier handelt, damit wir genügend Zeit einplanen können und die Schlange nicht neben dem Kaninchen warten muss.